Regeln allgemein bearbeiten

In diesem Fenster können Sie allgemeine Regeleinstellungen vornehmen, z.B. den Zielordner für die gespeicherten Anhänge und die Nachrichtenordner in den die Anhänge bearbeitet werden.

Wählen Sie den Zielordner, in dem die bearbeiteten Anhänge gespeichert werden
Hier können Sie den Ordner eingeben, in dem die extrahierten Anhänge gespeichert werden. Als Standard werden die Anhänge in den Ordner „My Email Attachments“ im Verzeichnis mit persönlichen Dokumenten des Anwenders gespeichert.
Wählen Sie die Nachrichtenordner, die Sie bearbeiten wollen
Hier können Sie die Ordner eingeben, in den die Anhänge extrahiert werden. Als Standard werden alle Postordner bearbeitet, doch Sie können auch nur bestimmte Ordner einschließlich Unterordner definieren.
Möglich im automatischen Bearbeitungsmodus
Erlaubt die Verwendung der Regel für die automatische Bearbeitung. Im automatischen Modus werden die Nachrichten direkt beim Empfang bearbeitet.
Extras (Nur im einfachen Modus)
Dieses Fenster enthält die zusätzlichen Optionen, die nicht mit Nachrichtbearbeitung zu tun haben. Sie können diese Optionen verwenden um den Pfad zu den Anhängen verändern, Sicherheitssystem Einstellungen definieren, um auf die blockierten Anhänge zugreifen zu können. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Seite. Extras.
Ausführen (Nur im einfachen Modus)
Startet die Nachrichtenbearbeitung, Extrahierung und Speicherung von Anhängen im manuellen Modus. Für weitere Details lesen Sie bitte die Seite Ausführen.

 

Schnellstart

Während der Installation fügt das Programm den Punkt "Attachments Processor" in das Menü "Extras"

 

und die Seite "Attachments Processor" in das Einstellungsmenü von Microsoft Outlook:

 

Das Programm verwendet Regeln, um die Anhänge zu extrahieren, zu speichern und zu löschen. Es gibt zwei Arbeitsmodi: Einfach und erweitert. Die meisten Aufgaben können im einfachen Modus erledigt werden. In diesem Modus werden alle Anhänge in ausgewählten Ordner mit einer Standardregel bearbeitet. Wenn die Möglichkeiten des einfachen Modus nicht ausreichend sind, können Sie in den erweiterten Modus schalten. Dort können Sie eine Reihe von Regeln mit verschiedenen Parametern für verschiedene Ordner erstellen. Als Standard arbeitet das Programm im einfachen Modus. Um in den Erweiterten Modus zu schalten nutzen Sie die Schaltfläche "In erweiterten Modus schalten". Auf die Einstellungsseite können Sie über den Punkt "Attachments Processor" im Extras-Menü oder über die Einstellungsseite von Outlook zugreifen. Weitere Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten im Erweiterten Modus finden Sie auf der Seite Erweiterter Modus.

Alle Programmeinstellungen sind in vier Gruppen aufgeteilt: Allgemein, Ordner, Dateien und Andere.

  1. Allgemein. Das Erste, was Sie einstellen müssen, ist die Auswahl des Zielordners. Alle extrahierten Dateien werden in diesen Ordner gespeichert. Für weitere Informationen lesen Sie die Seite Allgemein.
  2. Ordner. Wenn Sie eingestellt haben, wo die Anhänge extrahiert und wohin gespeichert werden sollen, können Sie zusätzliche Einstellung zur Verteilung über Ordner vornehmen. Dabei können Sie einstellen, wie die benannt werden. Es können der Name oder die Adresse des Absenders/Empfängers, Betreff der Nachricht, aktuelles Datum oder Datum des Nachrichtempfanges verwendet werden. Diese Einstellungen sind optional, wenn nichts eingestellt ist, werden die Anhänge in den Zielordner gespeichert. Für weitere Informationen lesen Sie die Seite Ordner.
  3. Dateien. Das Programm kann die gespeicherten Dateien umbenennen. Es können dabei der Name oder die Adresse des Absenders/Empfängers, Betreff der Nachricht, aktuelles Datum oder Datum des Nachrichtempfanges verwendet werden. Wenn nichts eingestellt ist, bleiben die Anhänge unverändert. Für weitere Informationen lesen Sie die Seite Dateien.
  4. Andere. Hier können Sie Aktionen definieren, die das Programm ausführt, wenn eine Datei mit dem gleichen Namen bereits existiert, sowie die Aktionen die an den Anhang nach dem Speichern angewendet werden soll und die Dateitypen, die bearbeitet werden sollen. Als Standard, wenn eine Datei bereits existiert wird an den Namen der neuen Datei eine Nummer entsprechend der Reihenfolge hinzugefhinzugefügt, Anhänge werden in Originalnachrichten weder gelöscht noch geändert, alle Dateitypen werden gespeichert. F7uuml;r weitere Informationen lesen Sie die Seite Andere.

Mit Standardeinstellungen werden die Anhänge im Persönlichen Ordner des Anwenders gespeichert und nicht aus den Nachrichten entfernt. Somit können Sie gleich nach der Installation mit dem Programm arbeiten und brauchen keine Einstellungen vorzunehmen.

Bilder

Allgemeine Einstellungen

Allgemeine Einstellungen
Einstellungen zur Umbenennung der Ordner

Einstellungen zur Umbenennung der Ordner
Einstellungen zur Umbenennung der Dateien

Einstellungen zur Umbenennung der Dateien
Filtereinstellungen

Filtereinstellungen
Planereinstellungen

Planereinstellungen
Andere und erweiterte Einstellungen

Andere und erweiterte Einstellungen
Erweiterte Optionen, Wiederherstellungseinstellungen

Erweiterte Optionen, Wiederherstellungseinstellungen
Erweiterte optionen, Koprimierungseinstellungen

Erweiterte optionen, Koprimierungseinstellungen
Erweiterte Optionen, benutzerdefinierte Einstellungen

Erweiterte Optionen, benutzerdefinierte Einstellungen
Extras-Fenster, Links erneuern, blockierte Anhänge, Anhänge wiederherstellen, komprimierte Verzeichnisse

Extras-Fenster, Links erneuern, blockierte Anhänge, Anhänge wiederherstellen, komprimierte Verzeichnisse
Einstellungen von Attachments Processor, erweiterter Modus

Einstellungen von Attachments Processor, erweiterter Modus
Einstellungen von Attachments Processor in der Optionenseite von Outlook, erweiterter Modus

Einstellungen von Attachments Processor in der Optionenseite von Outlook, erweiterter Modus
Einstellungen von Attachments Processor in der Optionenseite von Outlook, einfacher Modus

Einstellungen von Attachments Processor in der Optionenseite von Outlook, einfacher Modus